ICH WOLLTE IMMER IN MEINEM LEBEN AUSBRECHEN.

DRUCK UND AUTORITÄT EMPFAND ICH ALS FEINDE.

MEINE ERZIEHER UND FREUNDE WAREN BÜCHER.

MIT DER MELANCHOLIE KONNTE ICH ENTSCHWEBEN,

KEIN TRAUM OHNE EINSAMKEIT.

Unrasiertes Ungemach

Sammelsurium 1987-1998

Absurd-Paradoxes und Schauerlich-Perfides.

Ein Zwergenbrüderpaar, das abgekehrt von der Gesellschaft bedenkenlos grausame Handlungen begeht. Liegt die Ursache in der Erfahrung der Umwelt? Oder in einer Form von Abgestumpftheit?

Ein Ehepaar dessen Leben vom Hund abhängt, wo der Hund wichtiger ist als der eigene Sohn und ihr eigenes Leben.

Ein verheirateter Mann wiederholt nach zehn Jahren eine Wanderung. Er hofft dabei seine damalige Begleiterin wieder anzutreffen. Doch ertrank sie damals in den Wildwassern? Bildete er sich dies nur ein? Gegenwart und Vergangenheit vermischen sich und münden in den Wahn.

Dies und anderes führt das neue Buch vor, ein Sammelband, der eine lange Erzählung, zwei Hörspiele, zwei Dramolette und einen Gedichtband vereinigt, die zwischen 1987 und 1998 entstanden sind.

Wie bei «Aus der Versenkung»: Cover vom Urner Künstler Luca Schenardi, Layout/Satz: Carla Crameri von Hi-visuelle Gestaltung.

 

Bei der Durchsicht meiner früheren Arbeiten traf ich auf Schriften, die ich für wert fand, vereinigt publiziert zu werden. Im Mai und Juni 2014 stellte ich die Texte zusammen und überarbeitete sie.

Mehr als ein Querschnitt meines früheren Schaffens: Ihnen scheint mir eine ursprüngliche Frische, eine Dreistigkeit und Verwegenheit zu eignen. Obwohl vehement oder verspielt, arbeiten sie mit Verknappung. Sie brechen mit sprachlichen und inhaltlichen Konventionen und suchen einen eigenen Ausdruck. Schon bei der Durchsicht stellten sich mir die Texte in einen Zusammenhang, einen organischen Ablauf.

Die beklemmende Erzählung "Der Besuch", zeichenmässig rund die Hälfte des Bandes, zeigt im Kern eines meiner Leitthemen: Der Aufstand des Individuums, hier des Zwergenbrüderpaars, zur Selbstbewahrung, das sich vor den Bug der zweischneidigen, einebnenden "Correctness" stellt, was hier jedoch entartete Züge annimmt. Zwei kleine, erschreckende Monster.

 

Zu Rezensionen, Berichten von Anlässen.

 

Erich Hirtler, Unrasiertes Ungemach. Sammelsurium 1987-1998, Rodion, Hergiswil 2015 (209 Seiten). Fr. 25.-

Bestellen (oder über erichhirtler(att)erichhirtler.com)